Ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk gab es zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr für die Mitglieder der Feuerwehr Mühlhausen. Innerhalb kürzester Zeit wurden die bisherigen Ausfahrtstore ausgebaut und durch neue Sektionaltore ersetzt.

Erst kürzlich erhielten die Jugendwarte der JF Mühlhausen einen besonderen Anruf: Der Nikolaus will das Engagement der jugendlichen Feuerwehrmitglieder würdigen und daher zum Nikolaustag eine Kleinigkeit vorbeibringen. Allerdings sei das dieses Jahr nicht so einfach.

Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen fand die letzte Übung der aktiven Mannschaft im März dieses Jahres statt. Keiner hätte damals gedacht, dass uns die Lage doch über einen so langen Zeitraum beschäftigt. Um jedoch möglichst bald wieder in den Übungsdienst starten zu können, wurde am 28.10.2020 - in der ersten Online-Besprechung in der Geschichte der FF Mühlhausen - das weitere Vorgehen besprochen.

Bei der Übung am 13.10.2020 wurde wieder in zwei Gruppen geübt und damit nach Vorgabe der Corona-Regeln geübt. Während eine Gruppe den Umgang mit Feuerlöschern übte, wurde der anderen Gruppe die Wärmebildkamera näher gebracht.

Am 16.10.2020 durften sich zwei unserer Mitglieder über eine ganz besondere Ausbildung freuen: von der Kreisbrandinspektion Aichach-Friedberg wurde ein Fahrsicherheitstraining auf dem Übungsgelände des ADAC in Augsburg organisiert. Hier konnte mit unserem Löschfahrzeug durchaus brenzlige Situationen trainiert werden, welche im Straßenverkehr auftreten können.